Flex- und Flockdruck

  • flock#druck#detail

    Flockdruck

    Kundenreferenzbeispiel T-Shirt
  • flex#druck#bearbeitung

    Flexdruck

    Vorher- / Nachher - Basis: Foto
  • flex#druck#detail

    Flexdruck

    Bulli Motiv
  • flex#druck#t-shirt

    Flexdruck

    Hamburg
Flex- und Flockdrucke sind sehr hochwertige Textildruckverfahren. Sie zeichnen sich durch hohe Waschbeständigkeit, Lichtechtheit, sehr lange Haltbarkeit, hohe Farbdeckung sowie starke Farbbrillanz aus. Sowohl Flex- als auch Flockdruck sind optimal für individuelle Einzelstücke oder Kleinauflagen. Das Motiv wird per Plotter zugeschnitten und zusammengestellt. Die dafür verwendete Farbfolie steht in bis zu 40 Farben zur Verfügung. Es empfiehlt sich ein Bild in bis zu maximal 4 Druckfarbe zu erstellen.

Der Flockdruck hat eine samtige, textile Oberfläche mit einer leicht dreidimensionalen Wirkung.
Der Flexdruck hingegen ist deutlich flacher und flexibler. Die Oberfläche ist glänzend oder matt.

Voraussetzung ist eine schneidfähige Vektorgrafik, die mit Programmen wie Adobe Illustrator, Freehand oder Corel Draw erstellt werden kann. Die Grafik sollte daher nicht als Aneinanderreihung von vielen Bildpunkten (Pixeln) gespeichert sein, sondern in Kurven bzw. in Pfade umgewandelt werden (Dateiformat: .eps, .cdr, .ai). Pixeldaten können unter Umständen von uns bearbeitet werden. Das kleinste Element Eurer Grafik (Linien oder Schriften) sollte an allen Stellen (außer den Spitzen) eine Dicke von mindestens 1,5 mm haben.

Vor und Nachteile dieser Druckart:

VorteileNachteile
Höchste Farbdeckung, Farbrillianz und LichtechtheitKeine Farbverläufe Produzierbar
Höchste KonturenschärfeMaximal drei Farben möglich
Hohe Waschbarkeit und Haltbarkeit-
Keine Einrichtungskosten-
Optimal für individuelle Einzelstücke-



Druckpreise inkl. MwSt.
Flexdruck zzgl. Textil
Stück DIN A6 DIN A5 DIN A4
ab 1 St. 4,90 7,90 10,90
ab 3 St. 4,90 6,90 9,90
ab 30 St. 3,90 5,90 8,90


Datenvoraussetzung

Flockdruck / Flexdruck (Plottdruck) Das Motiv bitte als Vektorgrafik anlegen, das bedeutet, Eure gesamte Grafik muss in Kurven bzw. in Pfade umgewandelt werden. (Dateiformat: .eps, ai., cdr.) Pixeldaten können nicht verwendet werden! Diese müssten wir dann bearbeiten, was auch kein Problem ist. Das kleinste Element Eurer Grafik (Linien oder Schriften) muss an allen Stellen (außer den Spitzen) eine Dicke von mindestens 1,5 mm haben. Falls Schriften in die Grafik eingebettet sind, sollten diese in Pfade bzw. in Kurven umgewandelt sein. Dateiformat: Vektorgrafik als EPS oder AI Digitaltransfer Dateiformat: JPG, BMP, TIF (Mindestauflösung: 150dpi bei Originalgröße), Vektorgrafiken als EPS oder AI. Je höher die Auflösung, desto besser das Ergebniss.